Stone Brewing, Berlin

Die Nachbarschaft am alten Gaskessel in Berlin hat sich Stone Brewing als Ort für seine Niederlassung ausgesucht. Das Abenteuer begann für uns, als ein LKW ohne Hebebühne das Material anlieferte. Statt Hochstapeln war Gabelstapeln angesagt, und mit viel Feinarbeit transportierten wir die Küche ein.

Nachdem alles zusammengeschweißt war, bedankte sich ein zufriedener Kunde bei uns.

Olympiapark München

Aus Alt mach Neu

Der Olympiapark in München ist in vielerlei Hinsicht eine legendäre Anlage. Doch auch vor ihr macht der Zahn der Zeit nicht Halt. Wir hatten den Auftrag, einen 25 Jahre alten Herd auf den aktuellen Stand zu bringen. Er sollte durch einen V8 ersetzt werden.

Den dafür nötigen Einbau- und Absetzrahmen haben wir selbst konstruiert und gefertigt. Vor Ort demontierten wir die alte Anlage und führten erst mal eine gründliche Reinigung durch. Die Generatorenfächer für die Induktionsgeneratoren mussten neu konstruiert werden. Wir haben die Elektrik dafür meisterhaft verlegt und gleich die beiden Grills neu aufgebaut und repariert. Dazu wurden neue Heizungen und Thermoelemente eingebaut. Das Salamanderbord wurde eingekürzt und sämtliche Steckdosen erneuert.

Ebenfalls demontiert haben wir das Großkochfeld und die alte Induktion. Sie wurden durch neue Bauteile ersetzt und eingeschweißt.

Am Ende hatten wir einen Kunden, der entzückt in seine neue alte Küche kam und extrem zufrieden ist. Jetzt kann die nächste Olympiade kommen!

Burg Reichenstein

Ritterküche

Die Burg Reichenstein ist nicht nur UNESCO-Weltkulturerbe. Das mittelalterliche Bauwerk ruft Ritterfantasien wach und ist mit Hotel und Restaurant auch ein Ort für stilvolle Gourmets. Die Herdmontage in diesen alten Mauern war Maßarbeit. Und ein denkwürdiger Auftrag!

Nachtbarbeit in der Tanne Tonbach

Das Wellness-Hotel Tanne liegt im idyllischen Tonbachtal im Schwarzwald. Hier finden Gäste Ruhe und Erholung. Damit auch der Gaumen echte Wellness erlebt, hatten wir den Herd zu ändern – ein Projekt in Nachtarbeit, sodass der laufende Betrieb nicht gestört wurde.

Weil kleine Dinge oft in großen Zusammenhängen stehen, war mit dieser Veränderung erst einmal eine große Demontage verbunden: Die Hälfte des Herdes mussten wir auseinanderbauen und die GN Bain-Marie herausschneiden. Am kommenden Tag wurde die neue Lösung eingebaut, verschweißt und sauber geschliffen. Der Kunde war höchst zufrieden mit der Montage.

Villa Levi, Stuttgart

Wie wir wissen: Das Leben steckt voller Überraschungen. Bei diesem Projekt sollte der Herdblock eigentlich in mehreren Teilen kommen. Stattdessen erhielten wir den Herd „am Stück“ – und zwar so schwer, dass er selbst mit Gabelstapler nicht anzuheben war. Wie also eintransportieren?

Wir taten das, was getan werden musste: Wir nahmen den Herd auseinander und konnten ihn so in die Küche transportieren. Mit unserem Herdlifter ging die Montage reibungslos.

Später erfuhren wir vom Techniker im Werk, dass das so gar nicht möglich sei. Ja, okay, das wussten wir nicht … und haben’s einfach gemacht. Hinterher waren alle zufrieden.

Herdmontage bei minimalem Platz

Das Hotel Hegener Höfe zählt zu den zwanzig besten Hotels in Deutschland. Tradition hat manchmal aber einen Haken: Für uns als Großküchenmonteure war dieser Auftrag alles andere als einfach. Der Platz für die Montage war extrem klein und das Projekt schon allein deshalb sehr anspruchsvoll.

Beste Dienste für diese Aufgabe leistete unser bewährter Herdlifter, mit dem wir sicher, ergonomisch und sauber den neuen Herd eintransportierten und an Ort und Stelle vorbereiten konnten. Am Ende war der Kunde zufrieden – und wir stolz, mal wieder eine “Mission Impossible” bewältigt zu haben.

Der Wamsler

Von wegen „altes Eisen“

Ein hübsches Beispiel dafür, wie sich mit dem richtigen Know-how auch aus liebgewonnenen alten Stücken topmodernes Küchenequipment zaubern lässt. Hier hatten wir den Auftrag, einen 30 Jahre alten Wamsler mit einem Induktionskochfeld auf den aktuellen Stand zu bringen.

Dabei setzten wir eine neue Edelstahlplatte ein, in die wir dann die eigentlichen Induktionsplatten montierten. Die nötige Elektrik fand im Unterbau im Backofen elegant ihren Platz.

Nachträglicher Einbau einer Induktionsplatte

Mitten in der Münchener Altstadt liegt die Pfistermühle, ein traditionsreiches Lokal. Und weil hier täglich viele Essen gekocht werden, wünschte sich der Küchenchef mehr Platz auf seinem Herd. Wir hatten am 23.12. die Aufgabe, das Weihnachtsgeschenk Wirklichkeit werden zu lassen.

So haben wir also in die Platte eine weitere Induktionsplatte eingebaut – inklusive Verstärkung des Konstruktion und sämtlicher Verkabelung. Nach einem Funktionstest konnten wir die erweiterte Anlage erfolgreich übergeben.